Translate this Page

Rating: 3.0/5 (902 votos)



ONLINE
3




Partilhe este Site...

 

 

<

Flag Counter


Geschichte Gottes Versammlung
Geschichte Gottes Versammlung

                                      Geschichte Gottes Versammlung

               Die Pioniere Gunnar Vingren und Daniel Berg

                                         Die lange Reise.

 

Die Flutwelle von Migranten in den späten neunzehnten Jahrhundert und frühen zwanzigsten Jahrhunderts, der Traum von der besseren Zukunft, haben Schweden auf der Suche nach Beschäftigung in den Vereinigten Staaten verließ, waren zwei junge Männer, die noch nie auf seinem Grundstück gefunden.

Die Kindheit Christian

Der ältere, beispielhafte Sohn des Gläubigen, bei 18 in Wasser getauft, wurde in einem Ort namens Ostra Husby, Östergötlands gewiegt. Der andere, auch der evangelischen Familie (Baptist), lebte auch ein wahrer Christ Kindheit, und mit nur 15 Jahre alt wurde getauft. Ihre Namen: Daniel und Gunnar. Dass, bis die frühen Jugend wohnte in Heimat, Vargon ("Insel der Wolf"), in denen Wölfe hatten nicht; im Gegenteil, er lebte, umgeben von Ruhe auf allen Seiten - ohne Aussicht, aber für bessere Tage.

Ohne sie, so weit von pressentissem jedes Zeichen, um sie auf einem anderen Kontinent führen, die Hand Gottes von einem frühen Alter fing an, sie zu unvorstellbaren Konvergenzpunkte zu lenken. Diese waren, obwohl im Hintergrund, ein Freund von Daniel Kindheit - Lewi Pethrus - die ihn zu haben ", den ersten Kontakt mit der Pfingst Arbeit und seine Botschaft." Pethrus nach Brasilien kommen, zum ersten Mal, als das Werk Gottes durch zwei Missionare initiiert durch seine größte Krise ging wohl und half führen Sie ihn in die Richtung, die dazu führen würde - auf dem numerischen Aspekt, zumindest - die wichtigste Pfingstgemeinde aller Zeiten.

Daniel Gustav Högber geboren wurde und in der Stadt Vargon Schweden erhöht. Das Geburtsdatum ist am 19. April 1884 Eltern von Berg, Gustav Högberg Verner und Fedrika Högberg, waren Mitglieder der Baptistenkirche. Berg wurde in Wasser bis 15 Jahren auf 12. Februar 1899 zusammen mit seinem Jugendfreund Lewi Petrus getauft.

Aber aufgrund einer Finanzkrise, die nach Schweden zu der Zeit kam, Berg reiste in die USA auf dem Schiff MSRomeu am 25. März 1902 im Vorgriff auf ein besseres Leben. Er arbeitete sieben Jahre in Amerika als Refiner.

Nach seiner Rückkehr nach Schweden, um seine Eltern zu besuchen, traf Berg seinen Freund Lewi Petrus, jetzt Pastor einer Kirche wieder in Lidköping, und der Wunsch peja Arbeit in seinem Herzen brannte. Rückkehr in die Vereinigten Staaten wurden mit dem Heiligen Geist getauft.

In Chicago bei der Teilnahme an einer Bibelkonferenz traf er Gunnar Vingren. Bei einer Gelegenheit sprach der Herr zu seinem Herzen, die Vingren sucht. Er ging dann nach South Bend in Indiana, wo Vingren erzählt, was geschah. Begonnen, gemeinsam zu beten, das ist, wenn Gott offenbart seinen Willen durch eine Weissagung enthüllt die Mission in Para.

Daniel Berg zurückgetreten, und ihr Arbeitgeber zusätzlich zu machen die Anordnung der Arbeit, gab ihm noch einen Keks und eine Banane. Dies symbolisiert den Wunsch, nicht für die Lieferung Freund vermissen, war eine amerikanische Tradition.

Berg kam zu Pará in Einzel Vigar Jugend bei 26 Jahren und blieb bis 1920 einzigen Gott die Jugend zu seiner Arbeit verpflichtet ruft immer. So war es mit Joseph, David, Samuel usw. Zurück nach Schweden zu besuchen, traf er eine schöne junge, Sara Ber, und heiratete sie am 31. Juli desselben Jahres, und kamen, um in Brasilien am 21. März leben, 1921. Sie gab sie David und Deborah. Die Blog-Administrator Alarm Finale traf David zum ersten Mal in Belém do Pará. Bei anderen Gelegenheiten hier im Großen Tempel in Cuiabá.

Daniel Berg war tapferer Mann. Verlassen der Entwicklung Europas und bricht die Amazon, mit Blick auf Hochwasser, Flüsse, Wasserfälle an Bord gefährlich Kanus und Boote. Ging zu Fuß, in der Gefahr von Wildtieren, Krankheiten wie Gelbfieber, Malaria und andere. Aber es war so mit Paul und mit allen, die einen Aufruf an das Werk Gottes zu tun haben. Das ist der wahre Sinn des Lebens die Arbeit.

Arbeiten in der Firma Hafen von Pará (jetzt Dorcas Company of Pará) gearbeitet, um die Lektionen, die Portugiesisch Vingren studierte bezahlen. Da war er, Vingren studieren, und in der Nacht Vingren gelehrt Portugiesisch Berg. Mit dem Rest der Gehalt, Berg ankam US Literatur und Bibeln verteilen in Portugiesisch Abs. Nur wenige Menschen konnten lesen, aber Berg besucht Haus für Haus, Familien in allen Vierteln und Straßen.

Daniel Berg war ein tapferer Mann, zu Fuß die Inseln, der seine zwei Koffer, eines mit seiner Kleidung und andere voller Bibeln zu evangelisieren. Die Grundierung Straße 400 km, oft diesen Weg zu Fuß zurückgelegt. Der Punkt, der die Füße anschwellen.Auf einer seiner Reisen durch die Flüsse, war ich in einem Kanu, als plötzlich wurde sie von einem Strudel umgeben, und sank. Berg schwamm zwischen den Alligatoren aus dem Wasser. Selbst im Krankenhaus, als krank, ging er Flugblätter. Im Jahr 1963 ging er zu evangelisieren das Krankenhaus, wo er auch bei schwachen Gesundheit zugelassen und Pflege Krankenschwester, die darauf bestanden, dass er aufhören.

Daniel war ein einfacher und bescheidener Mann, wenn die Irrungen und Wirrungen, nur verherrlicht Gott kam. Spaziergang durch die Straßen von Bethlehem, füllte die Ärmeltaschen, und war das Saugen Mangos durch die Straßen. Er zog nach Vitória (ES) vom 24. Januar 1922. In Erinnerung an den 50. Jahrestag der Assembly of God, Golden Jubilee, war in Bethlehem für die Feierlichkeiten. Er wurde von Pastor Paul Leiva Macalão in Maracanãzinho mit einer Goldmedaille dekoriert. Aber die Herrlichkeit Gott gab dem Entwickler.

Berg erhielt nicht die Pflege und die Ehren er verdiente. Der Bruder Adriano Nobre erkannt, als er in der nicht mehr existierenden Zeitschrift Seara schrieb. Berg und seine Familie schließlich nach Schweden im Jahr 1962. Herr Berg zurück versammelt, um den Himmel am 28. Mai 1963, als Berg war 79. In Schweden, wo ihre Angehörigen begraben sind, gibt es auch Daniel Berg, der glücklich und mit der Gewissheit des Heils verlassen.

Heute in der Nähe der 100-Jahr-Jubiläum der Kirche, wurde sie groß und mächtig der Herr Jesus Christus. Registriert in CGADB für etwa 40.000 schriftliche Hirten. Heute Mitglieder werden in Millionen gezählt. Aber wir müssen noch viel tun, nehmen oexemplo von Berg. Die Nation lebt in Sünde, Götzendienst, Korruption, Sucht und andere soziale Missstände versenkt und vor allem geistig. Wir müssen in der Evangelisierung Ministerium tauchen zurück

Die Homeland

In seinen Memoiren, Daniel, der immer acendrado Liebe hegte für ihr Land stellt der Kinderszene: "... für mich ist Vargon einer jener schönsten Orte der Schweden"; und versucht, seinen Ausbruch zu beheben: "... ohne dass Sie in dieser Aussage jede Äußerung von Lokalpatriotismus zu gehen ..." Er fährt fort, seine Krippe hängen, wie er spät in Brasilien, aber ohne dass die Bindung an ihre Wurzeln stören das große Gespräch: "Vargon hat eine Seiten See Varnern, die die nächste Stadt, Vanersborg, nahm den Namen der anderen Seite sind die Hunnebeg und Halleberg Berge, Lieblingsorte Schwedens Könige auf die Jagd machen wir .. Kinder im Sommer und Herbst, wir haben alle Ferienzeiten in diesen Bergen, der Betrachtung der reichlich vorhandenen Quellen und klaren Seen. " Wie vielfältig dieses Szenario, eines, in dem, unter den härtesten Prüfungen, würde Protagonist ein Ereignis, das Millionen von Brasilianern zu bewegen wäre!

Daniel begann, bis 5. März 1902 in Göteborg, in die Vereinigten Staaten in seiner ersten Seereise, dass viele andere folgen würden, einen Arbeiter des Herrn. Der Tag war kalt und "Romero" fing an, von dem Punkt zu verlassen. "Auch wenn ich bereue ich, dass ich begann", erinnert sich die schwedische angebracht, um sein Land ", ist es zu spät, um Ihre Meinung zu ändern war." Er versuchte, sich zu beruhigen, "Ich dachte, dann zu mir selbst, nicht sehen würde den schwedischen Frühling in diesem Jahr, vielleicht, oder im folgenden Jahr wusste, stattdessen, dass beim Starten der Feder, würde ich im Land der großen Träume und Hoffnungen sein. Nordamerika. In Amerika gab es Frühling, und ich dachte, vielleicht ist es das gleiche in Schweden. "

Die Landung Hafen war Yorkshire, die Mündung des Flusses Hull, wo die Stadt mit dem gleichen Namen kam, um eine der wichtigsten in England sein. Nach einem kurzen Aufenthalt in Hull, Daniel rumaria nach Liverpool, dann ist die vierte Stadt in der Bevölkerung in England, wo am 11. März an Bord, für die Vereinigten Staaten gebunden. Es war die alte Stadt von Boston, architektonisch und in gutem britischen städtischen Aspekt, der es entwirrt, Tage nach dem Verlassen der Alten Welt. So ist es in Providence, Rhode Island, wo, mit der Hilfe von Freunden, bekam einen Job auf einer Farm.

Daniel Berg

(1884-1963)

Missionary, Evangelist, Pastor und Gründer der Assemblies of God in Brasilien.Geboren am 19. April 1884, in der kleinen Stadt Vargön, Schweden, den Vernern Seeufer entfernt. Bei Neugeborenen Priester die Stadt viele Male besucht das Haus ihrer Eltern, sie zu überzeugen, ihn zu taufen, aber nichts gefunden. So, wie ein Kind, Daniel wurde auf die sich die Priester, der diskreditiert runzelte die Stirn und fuhr fort zu sagen, dass das Kind nicht von ihm taufen nie verlassen Vargön. "Schon damals konnte ich sehen, die Kehrseite und die Gefahr, dass die Menschen eine gezielte Glaube ohne Freiheit. Die Religion, die meine Stadt und Umgebung unmöglich Seelen beherrscht, ein Treffen mit den Erlöser ", sagt Pionier in seinen Memoiren.

 

Wenn das Evangelium begann, die Häuser von Vargön geben, ihre Eltern, Verner Gustav Högberg und Fredrika Högberg erhielten sie und schloss sich der Baptist Church. Logo gesucht, das Kind nach christlichen Prinzipien zu erziehen. Im Jahr 1899, als er 15 Jahre alt war, wurde Daniel umgewandelt und wurde in Wasser in der Baptistenkirche von Ranum getauft.

 

Im Jahr 1902, mit 18 Jahren, kurz vor Beginn des nördlichen Frühjahr, verließ sein Land. Bestieg den 5. März 1902, in dem Ostseehafen Gothemburgo, Schiff MS Romeu, für die Vereinigten Staaten gebunden. "Wie so viele andere vor mir getan hatte", betonte er. Der Grund war die große finanzielle Depression, die Schweden in diesem Jahr dominiert.

 

Am 25. März 1902 landete Daniel in Boston. In der Neuen Welt, geträumt, wie viele andere seiner Zeit, in seinem Verhalten professionell. Aber Gott hatte einen anderen und besonderen Plan für Ihr Leben.

 

Boston, reiste nach Providence, Rhode Island, um mit schwedischen Freunde, die ihr einen Job auf einer Farm kam zu erfüllen. Er blieb in den USA für sieben Jahre, wo er sich als Refiner. Mit Heimweh, kehrte in seine Heimatstadt, wo die Zeit schien gestoppt. Nichts hatte sich verändert. Nur Lewi Pethrus *, sein bester Freund, Freund aus Kindertagen, dort nicht mehr leben. "Er lebt in einer nahe gelegenen Stadt, die das Evangelium predigt," sagte die Mutter.

 

Bald kam es zu seinem Wissen, dass sein Freund die Taufe im Heiligen Geist, neue Sache für Ihre Familie. Die Mutter der Freund bestand darauf, dass Daniel der Besuch. Er nahm die Einladung an. Auf dem Weg, studierte er die Bibelstellen, die auf der "neuen Lehre" basiert. 

 

Coming to friend Lewi Pethrus Kirche (Baptist Church von Lidköping), fand ihn predigen. Er saß da ​​und hörte auf die Nachricht. Nach dem Gottesdienst, sprachen sie ausführlich über die neue Lehre. Daniel als günstig erwiesen. Dann verabschiedete sich von ihren Eltern und verlassen, weil seine Absicht war nicht, in Schweden zu bleiben, sondern zurück nach Nordamerika.

 

Im Jahre 1909, unter der Rückfahrt in die Vereinigten Staaten, betete Daniel ernsthaft zu Gott für die Taufe im Heiligen Geist. Da ich nicht so vor besorgt, da es die US bereits wusste, kanalisiert er alle ihre Aufmerksamkeit auf die Verfolgung der Segen.

 

Bei der Annäherung an die nordamerikanischen Küsten, wurde sein Gebet erhört. Von da an sein Leben verändert. Daniel fing an, mehr haupt predigen das Wort Gottes und nach seiner Aussage.

 

Auch im Jahr 1909, während einer Konferenz in Chicago traf Daniel mit der Baptistenprediger Gunnar Vingren, der auch in dem Heiligen Geist getauft worden waren. Sie sprachen Stunden auf Überzeugungen sie hatten. Einer ist, dass sowohl sie als auch die anderen glaubten, eine Missionsberufung hatte. Je mehr sie dialogischen, zzgl Ihre Anrufe wurden gestärkt.

 

Wenn Vingren war in South Bend, wurde Daniel Berg in einem Lebensmittelgeschäft in Chicago zu arbeiten, wenn der Heilige Geist gesagt, nach South Bend zu bewegen.Berg seinen Job und ging dorthin, fand er Vingren Pastor einer Baptistengemeinde gibt. "Bruder Gunnar, Jesus hat mir gesagt, dass ich mit seinem Bruder zusammen treffen, um Ihren Namen zu loben", sagte Berg. "In Ordnung!", Antwortete er Vingren mit Einfachheit. Dann gingen sie täglich treffen, um die Schriften zu studieren und beten zusammen und wartete auf Gottes Führung.

 

Nach der göttlichen Offenbarung zu ihrem Bruder Olof Uldin, dass der Ort, den du gehen sollst war Pará, Brasilien, Daniel Berg, gegen den Willen ihres Chefs gegeben, verließ er den Job. Sie argumentierten: "Man kann das Evangelium auch predigen, Daniel; nicht nach Chicago zu verlassen. " Aber er war der Anruf überzeugt und nicht wieder nach unten.

 

Als er ging, erhielt Berg seinen Meister-Cookie und eine Banane. Dies war eine alte Tradition in den Vereinigten Staaten. Es symbolisiert den Wunsch, der nie fehlte Nahrung für die Person, die das Angebot erhalten.

 

Diese Geste diente als Trost für Berg, der dann mit Vingren nach New York verließ, und von dort nach Brasilien auf einem Schiff.

 

In Pará, Daniel, wurde 26 Jahre alt Logo als caldereiro und Refiner in der Firma Hafen von Para verwendet, empfängt Monatsgehalt von 12.000 reis, kam er zu dem portugiesischen Lehren Vingren von einem Privatlehrer unterrichtet zu bestreiten.Später am Tag, lehrte Vingren, was er zu Daniel gelernt hatte. Aus dem gleichen Grund, Berg nie gelernt, gut Portugiesisch. Das Geld, das übrig war wurde verwendet, um Bibeln in den Vereinigten Staaten zu kaufen.

 

Kaum begann sich in Portugiesisch verstanden zu machen, kam er zu den Städten und Gemeinden entlang der Eisenbahn Belém-Bragança evangelisieren, während Vingren kümmerte sich um das Neugeborene Arbeit in der Hauptstadt. Wie das Evangelium im Bundesstaat Pará so gut wie unbekannt, wurde Berg der Pionier der Evangelisierung in der Region. Da die bestehenden evangelikalen Kirchen zu der Zeit nicht über genügend Ressourcen, um Evangelisierung innen zu fördern.

 

Nach der Evangelisierung von Bragança, es wurde auch ein Pionier in der Evangelisierung der Marajó Island, wo er seit vielen Jahren an Bord der großen und kleinen Kanus aufhielt. Berg ging von Insel zu Insel, nehmen die biblische Botschaft an kleine evangelische Gruppen, die Bildung wurden wohin er auch ging.

 

In den frühen 1920er Jahren, besuchte Daniel Schweden, wo er verliebte sich in die junge Sarah, die er am 31. Juli desselben Jahres heiratete. Im März 1921 kehrte er nach Brasilien, begleitet von seiner Frau. Das Paar hatte zwei Kinder: David und Deborah.

 

Im Jahr 1922 ging er nach Vitória (ES), die Versammlung Gottes in dieser Hauptstadt zu schaffen, bis 1924, als er nach Santos fand die AD im Bundesstaat São Paulo bleiben. Im Jahr 1927 zog die Familie Berg nach São Paulo Hauptstadt, wo Daniel weiterhin ihrer Arbeit der Evangelisation bis 1930.

Nach einer Ruhezeit, gefolgt für die Missionsarbeit in Portugal, in den Jahren 1932-1936 in der Stadt Porto. Nach Durchgang durch Schweden, nach Brasilien am 11. Mai 1949 kehrte er blieb er in Santo André (SP), bis 1962, als er beschloss, nach Schweden zurückzukehren.

 

Daniel Berg war immer sehr bescheiden und einfach. In seinen Predigten und Dialoge, immer diese Tugenden gezeigt. Niemand ärgerlich oder entmutigt Route.Immer, wenn es ein Problem gab, das waren seine Worte: "Jesus ist gut. Ehre sei Jesus! Halleluja! Jesus ist sehr gut. Es spart, tauft mit dem Heiligen Geist und die Kranken zu heilen. Er tut alles für uns. Ehre sei Jesus! Hallelujah ". 

 

In der Golden Jubilee der Assemblies of God in Brasilien feierte in Bethlehem, Berg war da, unverändert, während die Brüder nahm Bezug auf seine Rolle bei der Einleitung der Arbeit. Für ihn war die Herrlichkeit allein auf Jesus. Berg hielt sich nur ein Instrument Gottes.

 

In den Jubiläumsfeierlichkeiten in Rio de Janeiro, in Maracanãzinho wenn Pastor Paul Leiva Macalão legte am Revers eine Goldmedaille, Berg sichtbar zum Ausdruck auf seinem Gesicht, die Idee, dass eine solche Ehre nicht verdient.

 

Bis 1960 direkt von Gott empfangen Berg, Heilung ihrer Krankheiten durch das Gebet des Glaubens. Aber, über ihre Lebensbedingungen in seinen letzten Jahren, kann es gefolgert, dass nicht über die Unterstützung, die sie verdient werden. In dieser Hinsicht ist der Pionier Adrião Nobre, protestierte das Magazin Seara, November und Dezember 1957 Ausgabe, p. 32: "Der Berg Bruder lebt in São Paulo (Santo André Stadt). Ich weiß nicht, wie er lebt in letzter Zeit; Ich hatte jedoch unangenehme Nachricht in Bezug auf ihre Lebensbedingungen - wurde nach kannte, die Ruhe die Sie verdienen, noch den Komfort, den Sie eingeben müssen. Brüder, wir sind nicht ungerecht, erinnern wir uns, zu helfen, die Geliebte Pionier Pfingst Arbeit in Brasilien. "

Im Jahre 1963 wurde er in Schweden ins Krankenhaus eingeliefert. Trotzdem bin ich für den Herrn arbeiten. Er verließ die Station, um Flyer zu verteilen und betet für die, die beschlossen wurden. Innere Disziplin des Krankenhauses erlaubt ihm nicht, diese Arbeit zu tun, damit eine Krankenschwester wurde beauftragt, das Verbot zu verhängen. Wenn jedoch mit dem Mann Gottes durch das Gewicht der Jahre gebrochen konfrontiert, aber stark in ihrer spirituellen Aufgabe, hatte er nicht den Mut und gab die Aufgabe. Berg fuhr dann fort, um Literatur zu bieten.

 

Schließlich, am 27. Mai 1963, im Alter von 79, starb Daniel Berg. Seine Frau, Sarah, starb am 11. April 1981.

 

Quellen: Berg, Daniel. Von Gott gesandt. Rio de Janeiro: CPAD, 8. Auflage, 2000, S. 208; Vingren, Ivar. Tägliche Pioneer - Gunnar Vingren. Rio de Janeiro: CPAD, 1. Auflage, 1973, S. 222; CONDE, Emilio. Geschichte der Assemblies of God in Brasilien. Rio de Janeiro: CPAD, 1. Auflage 2000, pp. 19- 50; Ivar Vingren skriver om svensk pingstmission i Brasilien - Ab missionsInstitutes serie av missionärsberättelser (Ivar Vingren schreibt über die schwedischen Pfingstmission in Brasilien - die Reihe von Berichten der Missionare des Instituts für Missionen). Schweden, 1994, pp. 20-27; Apostolische Erwachen in Brasilien. Übersetzung: Ivar Vingren. Rio de Janeiro: CPAD, 1987, S.. 7-44; Vingren, Ivar. Det började i Pará - Svensk Pingstmission i Brasilien (Es begann in Pará - Swedish Pfingstmission in Brasilien). EKRO, Schweden: MissionsInstitutet-PMU, 1994, pp. 28-34; Gute Saat, Belém (PA), September 1930, S.. 5; Messenger of Peace, CPAD, September 1999; Januar 1997;Dezember 1985; Juni 1980; März 1980; August 1936, p. 5, die erste Hälfte; Juli 1936, p. 7, die zweite Hälfte; Februar 1933 p. 7, die zweite Hälfte; Juli 1963 p. 1 Sekunde zwei Wochen; November 1933, p. 6, die zweite Hälfte; November 1989, p. 12;September 1981; Arbeiter, CPAD Jan-März 1979 pp.42-45; Seara, CPAD, Januar 1957, S.. 23-26, 36; Juli 1963, pp. 4, 5.

 

 

US Vingren

Gunnar Vingren reiste nach Göteborg Mitte 1903. Zum 30. Juni nahm den Dampf, der auf den gleichen Stadt Hull, wo Daniel hatte im vergangenen Jahr verbrachte führen würde. Und es war nicht nur Zufall. Es war die Hand Gottes weiter zu höheren Zwecken. Zug weiter nach Liverpool und wieder mit dem Schiff setzte seine Reise nach Boston. Musste aber mehr reisen, in das Haus seines Onkels Carl gebunden, wohnhaft in Kansas City, wo er kam am 19. November nach 19 Tage der Reise.

So konnte Gunnar bis zum Sommer eingesetzt werden, wie Heizer im Gewächshaus.Im Winter würde als Portier in einem Geschäft und Gärtner zu arbeiten. In der Außenanlage, sie zu ihm gelassen wurden, wie immer, die bescheidenste Berufe. Im Februar 1904 wird es auf dem Weg zu einer anderen Adresse auf der Suche nach ihren Lebensunterhalt: die Stadt St. Louis, wo er in den Botanischen Garten arbeitete.

"Anruf Misguided"

Ein Onkel von Gunnar Vingren war ein Missionar in China gewesen; und er fing an, ins Auge fassen das gleiche Schicksal. Aber der Herr sprach zu seinem Herzen, demovendo es so. Sobald in dem Heiligen Geist getauft würden Gunnar in voller Harmonie mit den Botschaften von Gott fühlen. Er machte den theologischen Kurs in Chicago, dem schwedischen Baptist Seminary, von September 1904 bis 1909. Zu diesem heraus ermahnt, wenn es um die Baptistenkirche gehörte. Während dieser Zeit als Praktikant, an mehreren Stellen predigte er: bei First Baptist Church in Chicago, Michigan, in Sycamore, Illinois; Blue Island. In den späteren Stadien Pastor der Kirche in Mountaim, Michigan. Wurde intellektuell vorbereitet, erwarb ich einige pastorale Erfahrung, aber immer fehlte etwas bereit zu sein.

Wenn resisitir schließlich die Bestimmung der Minister für ihre Reise nach China - weil das, was war, in ihrem Herzen nichts mit der jahrhunderte Land zu tun hatte - die schwerwiegenden Folgen beteiligt. Wenn es, wie die Braut, die ihn in den Osten und unbeaufsichtigt begleiten strebte, entschied sich für Störung der Verpflichtung ...

Zurück nach Schweden

Die Familie vermissen, Ihre Vargon bukolisch, sprach mit Daniel so stark, dass eines Tages im Jahr 1908, kehrte er zurück. Obwohl es scheinen könnte seltsam, dass Kapitel seiner Geschichte zurückversetzt wieder einmal war der Herr artikulieren jeden Schritt.

Über das Schicksal seines Freundes Lewi Pethrus informiert, wollte Daniel zu reisen, um ihn zu treffen. Pethrus, der in einer nahe gelegenen Stadt, wo er das Evangelium predigte die Pfingst Lehren gelebt, und sagte. Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten im Jahre 1909, erhielt Daniel die Taufe im Heiligen Geist.

The Great Revival

Es war Zeit für eine große Erweckung in den USA, dem Land, in dem sehr Daniel hatte und wo jetzt wieder. In vielen traditionellen Kirchen, wächst die Zahl der Personen, die unter den Pfingst Versprechen. Auf den ersten, die sie nie ihre Gemeinden verlassen, aber begonnen, die Sitzungen, in denen, mit größerer Freiheit, könnte man auf der Full Gospel gehört zu werden, war zu sehen und zu hören, um Männer, Frauen und Kinder, in Zungen zu reden, Empfangen Göttliche Heilung. Viele andere gesucht und auch erhalten, was Jesus vor seiner Himmelfahrt versprochen hatte.

Im Jahr 1854 hatte die Pfingst Flamme stärker in New England (Bostom und Umgebung) knisterte; im Jahr 1892 in der Stadt Moarehead; im Jahr 1903, in Galena, Kansas; Orchard und Houstok in 1904 und 1905. So nah an Pfingsten jedoch musste er den Ozean zu überqueren, es zu finden ...

Tune mit Gott

Nach einer Standard-Woche, die Kraft Gottes, ging es um die Vingren außerordentlich. Später, sie verstehen konnte, was der Heilige Geist zu ihm sagen wollte, war eine Schwester mit der Gabe der Auslegung der Sprachen, die der Herr verwendet, um Sie wissen, dass, bevor Sie zu dem Feld, sollte mit Netz kleiden geben. Im November desselben Jahres (1909) erhielt er die Macht, zu beenden.

Nun, Daniel und Gunnar etwas gemeinsam neben der Patrizier erhalten hatte, Diener und Einwanderern in dem Land des Herrn. Mit nur ein Jahr auseinander, waren sie beide in dem Heiligen Geist getauft, in Zungen zu reden.

UNITED VON GOTT

Konvergierenden Schritten

Vermissen Sie gerade jetzt zu dem Treffen. Und das auch im Jahr 1909 in Chicago passiert, als Teilnehmer an einer Konferenz.

Nach einem langen Dialog, die zunehmend erkannt wird und compenetravam der Ruf Gottes, gingen sie täglich beten, auf der Suche nach kompletten Führung von oben.

Nennen Sie einen Traum: Para

Ein paar Tage vor, wenn ein Gläubiger an den Heiligen Geist, genannt Adolfo Uldin getauft vergangen, erzählt sie einen Traum, in dem die beiden Freunde waren Zeichen, und es erschien ihm, deutlich lesbar, eine sehr seltsame Name:. Para Uldin immer gelesen oder gehört ein solches Wort. Aber, wissen Sie, tratrar ist ein Ort.Daniel und Vingren verstanden, dass es Gottes Antwort auf die vielen Gebete war. In segunite Tag gingen sie in eine Bibliothek, um die Karten zu konsultieren. Wenn die Entfernung des Landes, das Pará war, kamen sie zu von Zweifeln erschüttert werden, aber nach einer Woche des Gebets zu der Überzeugung, wie das Ziel zu treffen.

Die Entscheidung war unumkehrbar werden. Und Gott setzte Sehenswürdigkeiten in der schwedischen caminhoo haben, damit sie die Gewissheit von Gottes Willen in ihrem Leben beweisen konnten.

Die Rückstellung des Herrn

Das Geld, das sie hatten, war sehr wenig, aber es bedeutete mehr, das die Richtung getroffen werden :. Ninety US-Dollar - den Preis der Durchgang zum fernen Land, wo es einen Ort namens Para Aber siehe, mit neuen Test, Gott zurück Herausforderung, ihren Glauben, gebot der Herr den Vingren spenden neunzig Dollar pr Blatt der Kirche.Durham. Und Daniel vereinbart. Sie besuchten ihn in Chicago, der Suche nach etwas Beitrag für die Reise, "aber", erinnert sich Daniel, "die Brüder waren nicht sehr begeistert. Sie erwähnten Klima der Schwierigkeiten und sagte voraus, dass wir würden sofort wieder zurück. So sind wir nicht jede Unterstützung garantiert ". Durham hatte einfach trennen sie für die Mission in Brasilien.

In einer anderen Kirche in der gleichen Stadt, in einem Abschieds Service, der pr. BM Johnsom -, die ihnen helfen würden, während in Brasilien, den schwierigsten Zeiten - auch nichts für sie zu tun, sondern verließ die Gemeinde an der Mühelosigkeit. Wenn dieses Angebot könnte New York zu erreichen.

Fortsetzung Reise und einen Anschlag, über einen Freund von Vingren, die einfach nur sagen, war sie kamen

Der Finger Gottes

"Weißt du, Bruder Vingren träumte ich von Ihnen heute Abend, und Gott sagte mir, ich sollte ihm $ 90 zu geben. Heute Morgen habe ich das Geld in einem Umschlag zu senden ... Nun weiß ich nicht haben, um den Versand zu bezahlen." Ein weiteres Zeichen in der Art und Weise: Der Herr sprach zu ihnen der ungewöhnliche Art und Weise, aber wie gut, sie sprach! Der Finger Gottes war fast sichtbar.

Einmal in New York, begann bald, um zum 5. November zu suchen, in Reedereien, seine zwei Karten. Sie hatten keine Zweifel; der Zeitpunkt war genau das.

Ein weiteres Zeichen

Süd-Band, der Herr hatte ihnen alles darüber im Detail erzählt. Aber wie viele wurden konsultiert weigerte sich, werden ab 5. November. Schließlich fanden sie eine britische Schiff, das in Service Konstante der Inserate nicht. Und das Schiff, "Clement", begann an jenem Tage angedeutet in Richtung Belém do Pará erfolgreich zu sein.

Die zur Verfügung stehende Geld war genug, gab aber nur die dritte Klasse, wo nicht einmal Tische und Stühle gibt. Sie waren gezwungen, an Deck zu reisen, sitzen in Fässern, "aber wir fühlten uns die Kraft Gottes auf uns dort, und louvávamos den Herrn, und Er sprach zu uns sprach er mit uns gehen und wir würden die Tür zu öffnen", sagt Daniel, "was jubelten unsere Herzen wunderbar. "

Umwandlung des Meeres

Während der Reise eines jungen komplexierten ist mürrisch, elend, Gedanken an Selbstmord, als Daniel sprach mit ihm und fragte: "Glaubst du an Gott glauben" "Wer ist Gott?", Kam die Frage. Die missionarische Botschaft profudamente berührte sein Herz, er fing an zu weinen, und akzeptiert Christus als Erlöser.

Die Ankunft in Brasilien

Die Anreise erfolgte am 19. November 1910. Es war alles sehr merkwürdig für die beiden Schweden. Die malvestidas Menschen, paradierten Aussätzigen ihre verstümmelten Leichen, mit ergreifenden Schauspiel in den Straßen. Aber die Tatsache, dass der Herr sie gesandt, und hier war es, sie von der Infektion und damit die Angriffe, Beleidigungen und Drohungen zu speichern. Einige der Passagiere sie glücklich erreichte den Hafen von Belém nie gedacht, sie infiziert werden würden, und bald darauf in der Liste der Toten hatte ihren Namen.

In dem bescheidenen Hotel (wo wir waren für einen Tag) verbraucht ihrer schlechten 16.000 reis. Mit verbleibenden Slots würde die Straßenbahn am nächsten Tag auf der Suche nach der Residenz des Methodistenprediger Justo Nelson, Herausgeber der Zeitung, dass "zufällig" war in den Händen der Vingren dem Raum, in dem wir untergebracht waren gekommen. Zu ihrer Überraschung war es ein bekannter Vingren in den Vereinigten Staaten.

Trennen Sie für Dienstreisen von einer Baptistenkirche, nichts natürlicher, als leiten sie an unsere Brüder desselben Glaubens, was geschehen war.

Am nächsten Tag wurden sehr gut von der missionarischen Erik Nelson erhielt. Dies, weil sie schwedischer Staatsangehörigkeit, forderte sie auf, bei der Arbeit zusammenarbeiten. Er bot ihnen den Keller igeja, wo sie geblieben sind.

Andere Missionare in Brasilien

Im Laufe der Jahre wurden weitere Missionare kommen. Sie gingen vor allem aus Schweden und den Vereinigten Staaten. Der dritte war Otto Nelson im Jahr 1914. Sie folgten ihm: Samuel Nyström (1916) und Samuel Hedlund (1921). Alle US, kam März 1921: Nels Nelson, Ana Carlson, Beda Straw, Homosexuell VRIS, Augusto Anderson, Esther Anderson, Victor Johnson und Elizabeth Johnson. Next: Gustavo Nordlund, Nordlund und Herbert Simon Lundgren, drei im Jahr 1924. Joel Carlson kam 1925 Orlando Boyer, durch die Sendung der Kirche Christi, Fügen später die Montage von Gott gesandt, kam im Jahre 1927. Im Jahre 1928 kam und Algot Svenson Nils Kastberg. Eurico Aldor Peters kam in Brasilien im Jahr 1933. Nach diesen Nels Olson Lawrence (1938) und Nils Taranger (1946). Im Jahr 1948 kam Eurico Bergstem Petrus und Johannes Kolenda. Carlos Hultgren kam im Jahr 1950. Bernhard Johnson Jr., der in Brasilien in der Kindheit in 1957. Die befragten nicht die Daten, an denen die Missionare brasilianischem Boden Anders Johnson, Walter Gutbereich und Erna Miller trat haben Quellen gewesen ist, zurück, aber diese haben waren hier im Jahre 1934. Andere haben ihren Beitrag zur Evangelisierung Brasiliens hergestellt, wie John Aenis, Albert Widner, William Treffut, Victor Jansson, Simon Sjögren, Nina Englund, Horace S. Ward, Albert Widmer, und Anderson Cecilia Johansson.

 

mehr sehen    WWW.ESTUDARHISTORIADAIGREJA.BLOGSPOT.COM